Sozialpädagogisches Zentrum Hameln-Pyrmont gGmbH - Logo
05281-1609011 fb

Kooperationen

Integrative Dienstleistungen Kunterbunt e.V.

Unser Kooperationspartner Kunterbunt ist eine integrative Einrichtung der Jugendhilfe mit den Bereichen:

  • Kinderhäuser (Drei Häuser an den Standorten Bad Pyrmont-Eichenborn und Aerzen-Reher),
  • Tagesbetreuung in Emmerthal-Hämelschenburg,
  • Familienorientierte Hilfe,
  • Schulbegleitung,
  • Autismusspezifische Förderung und Beratung.

Träger der Einrichtung ist der gemeinnützige Verein Kunterbunt e.V..Wir arbeiten integrativ und versuchen jeden Menschen in seiner ganz persönlichen Lebenswelt zu verstehen und jedem das Leben zu ermöglichen, das er sich vorstellt.

Für uns bedeutet dies, dass wir ganz individuell auf jeden Einzelnen eingehen, um dann ein Miteinander zu schaffen, in dem jeder seine besonderen Fähigkeiten einbringen kann. Die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien brauchen unterschiedliche Formen der Unterstützung und Beziehungsangebote, um sich wohl zu fühlen und Vertrauen aufbauen zu können.

Man könnte unsere Arbeitsweise auch so beschreiben: „Um das Wunderbare zu erlangen, muss man das Unvorstellbare denken.“ (Tom Robbins) Seit Mai 2011 bieten wir an unserem Standort Hämelschenburg eine Wochenendbetreuung für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche und ihre Familien an.

Wird sind als Mitglied im "Inklusiven Netzwerk Bad Pyrmont e.V." aktiv.

Der im Juni 2015 gegründete Verein unterstützt Menschen, die aufgrund individueller Merkmale, wie z.B. kultureller, gesundheitlicher, politischer oder religiöser Aspekte nicht in der Lage sind, vollständig an der Gesellschaft teilzuhaben.

Das Inklusive Netzwerk Bad Pyrmont e.V. ist ein Verein zur Unterstützung der Inklusion im Raum Bad Pyrmont. Mitglieder sind lokale gemeinnützige Organisationen und engagierte Einzelpersonen.

Unsere Leistungen:

  • Kostenlose und unabhängige Beratung durch kompetente Ansprechpartner
  • Kulturelle Projekte zum Thema Inklusion
  • Orientierungshilfen bei sozialen Angeboten
  • Hilfe beim Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Teilnahme an sozialen Netzwerken und Arbeitskreisen